CGI & VFX

Computergenerierte Bilder und visuelle Effekte zur Content-Erstellung oder Ergänzung von vorhandenem Foto- und Filmmaterial, Prototyping für Produkte oder die Erstellung komplett künstlicher Welten. (Fast) alles, was vorstellbar ist, lässt sich auch umsetzen.

Produkt-Visualisierung

Für das Produkt- und Verpackungsdesign bieten Computer Generierte Images die Möglichkeit, schon früh im Entstehungsprozess eine finale Anmutung des späteren realen Produkts zu zeigen. Für die spätere Verwendung in Kampagnen können die 3D-Modelle sehr flexibel eingesetzt werden, beispielsweise um ein Bildarchiv aufzubauen, ohne in teure Foto-Produktionen zu investieren. Die Erzeugung von unterschiedlichen Produkt-Varianten und Materialitäten ist ein zusätzlicher Pluspunkt.

Virtual Environments

Die Darstellungsqualität von virtuellen Umgebungen wie Landschaften, Wolken, Wasser und die fotorealistische Simulation von dynamischen Prozessen wie Rauch, Feuer oder Partikeln hat in den letzten Jahren einen großen Sprung nach vorne gemacht. Nicht zuletzt durch die enorme Steigerung der Prozessorleistung und den Einsatz von Computer-Clustern, auch Renderfarmen genannt zum berechnen dieser Effekte.

Compositing

Durch das Zusammenführen digitaler Elemente mit realem Bildmaterial sind den Möglichkeiten kaum noch Grenzen gesetzt. Diese Technik wird in der Praxis vor allem dort eingesetzt, wo eine Film- oder Fotoproduktion Kosten und Aufwand sprengen würde bzw. in der realen Welt nicht umsetzbar wäre. Durch Techniken wie Greenscreen agieren die Modelle und Schauspieler in virtuellen Film-Sets, die Umgebung und visuelle Effekte werden in einem späteren Prozess am Computer ergänzt.

Prozedurale Generierung von Content

Die neueste Entwicklung im CGI/VFX Bereich ist das prozedurale Erstellen von Content. Der große Vorteil dieser Methode ist der nondestruktive Aufbau und die Möglichkeit, an jeder beliebigen Stelle eines 3D-Szenarios einzugreifen und Änderungen vorzunehmen. Kurzfristige Änderungen an Modellen, Materialien und ganzen Simulationen sind damit auch in späten Projektphasen schnell realisierbar. Das schafft enorme Zeit- und Kostenvorteile.